Faire Produzentenpreise: A-Richtpreis jetzt erhöhen!

01. Mär 2024

Die Bewegungen innerhalb der Landwirtschaft in den letzten Tagen zeigen deutlich, dass der Unmut bei den Bauernfamilien enorm ist. Die zentrale Forderung nach fairen Preisen für die geleistete Arbeit muss nun zwingend umgesetzt werden. Der Berner Bauern Verband fordert von der Branchenorganisation Milch (BOM) den Unmut ernst zu nehmen und den A-Richtpreis bei den anstehenden Verhandlungen um 5 Rappen zu erhöhen.

Am vergangenen Freitag fanden im ganzen Kanton Bern, von Bauernfamilien vorbildlich organisierte, Mahnwachen mit klaren Forderungen statt. Der grosse Aufmarsch an den Versammlungen verdeutlich mit Nachdruck, dass die gestellten Forderungen jetzt dringend umgesetzt werden müssen. Eine zentrale Forderung sind faire Produzentenpreise. Dies muss nun bei den anstehenden Preisverhandlungen berücksichtigt werden.
Am 1. März findet sich die BOM zusammen, um den A-Richtpreis für das 2. Quartal 2024 festzulegen. Der fatale Fehler, der nicht gerechtfertigten Richtpreissenkung Ende 2023 für das erste Quartal 2024, ist nun zu korrigieren. Der Berner Bauern Verband fordert die Branchenorganisation Milch auf, die Bedenken und Sorgen der Bauernfamilien ernst zu nehmen und den Richtpreis für das 2. Quartal 2024 um mindestens 5 Rappen zu erhöhen. Eine Branche kann nur dann erfolgreich sein, wenn alle Akteure entlang der gesamten Wertschöpfungskette angemessen an den Erträgen teilhaben. Die Verarbeiter und der Handel stehen hier in der Pflicht!

Datenschutzhinweis

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.