Podium Berner Landwirtschaft 2023

Wie sieht Dein Einkaufszettel im Jahr 2050 aus? 
Die Frage kann heute wohl nicht abschliessend beantwortet werden. Sicher ist, dass die Forderungen des BLW nach stark reduziertem Fleischkonsum und die Bedürfnisse der Gesellschaft nicht übereinstimmen. In Zukunft werden dennoch alle, von der Produktion bis zu den Konsumierenden, einen Beitrag für eine nachhaltige und gesunde Versorgung der Bevölkerung leisten müssen.

Am Podium der Berner Landwirtschaft werden die zukünftige Ausrichtung der Land- und Ernährungswirtschaft und das tatsächliche Konsumverhalten aufgezeigt.

Freundliche Grüsse

Berner Bauern Verband

g                 

Hans Jörg Rüegsegger
Präsident         

Oesch               

Karin Oesch
Geschäftsführerin                  

Programm

ab 12.30 Uhr

Eintreffen der Gäste, Willkommenskaffee (Bei guter Witterung draussen vor dem Eingang Schlossgutsaal)

13.30 Uhr

Wie verändert sich Dein Einkaufszettel bis 2050
Am Sonntag abstimmen und am Montag einkaufen

Hauptreferat Prof. Dr. Mathias Binswanger
Fachhochschule Nordwestschweiz – Hochschule für Wirtschaft

Inputreferat Dr. Matthias Meier
Dozent nachhaltige Lebensmittelwirtschaft HAFL

14.20 Uhr

Podiumsdiskussion
Diskussion mit Repräsentantinnen und Repräsentanten aus Politik,
Behörden, Bildung und Landwirtschaft

15.30 Uhr

Zvieri, Netzwerken

ca. 17.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Referentinnen und Referenten

Hans Jörg Rüegsegger

Präsident Berner Bauern Verband

Prof. Dr. Mathias Binswanger

Mathias Binswanger ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten und Privatdozent an der Universität St. Gallen. Er war zusätzlich Gastprofessor an der Technischen Universität Freiberg in Deutschland, an der Qingdao Technological University in China und an der Banking University in Saigon (Vietnam). Mathias Binswanger ist Autor von zahlreichen Büchern und Artikeln in Fachzeitschriften und in der Presse. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Makroökonomie, Finanzmarkttheorie, Umweltökonomie sowie in der Erforschung des Zusammenhangs zwischen Glück und Einkommen. Mathias Binswanger ist Projektleiter der Studie "Auswirkungen der Massentierhaltungsinitiative auf die Wertschöpfungskette und den Einkaufstourismus" welche im 2022 veröffentlicht wurde.

Dr. Christian Hofer

Christian Hofer ist seit 1. Dezember 2019 Direktor des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW). Davor leitete er während fast zwei Jahren das Amt für Landwirtschaft und Natur des Kantons Bern. Von 2009 bis 2017 war er Vizedirektor des BLW und leitete den Direktionsbereich Direktzahlungen und ländliche Entwicklung. Sein Studium an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich schloss er 1998 als Ingenieur-Agronom (Fachrichtung Pflanzenbau) ab. Berufsbegleitend erwarb Christian Hofer einen Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management an der Berner Fachhochschule BFH.

Martin Rufer

Martin Rufer ist seit 1. April 2020 Direktor des Schweizer Bauernverbandes. Er hat an der ETH in Zürich Agronomie studiert. Martin Rufer ist zudem Mitglied diverser Leitungsgremien von Organisationen und Institutionen. So ist er z.B. Mitglied der Wettbewerbskommission WEKO. Martin Rufer wohnt mit seiner Familie in Lüsslingen und ist Solothurner Kantonsrat.

Regina Moser

Regina Moser BSc. in Agronomie mit Vertiefung in Agrarwirtschaft und Co-Betriebsleiterin natürlichMoser in Hindelbank. Zuständig für den kleinflächigen Gemüse-Anbau, die Gemüse-Abos, den Hofladen, Finanzen, Marketing und Homepage, die Führung des Haushalts und die Kinderbetreuung drinnen. Ihre Leidenschaften sind der kleinflächige Gemüse-Anbau für Abos und Hofladen, die Planung und Auswertung des Betriebes und das Ernten und Haltbarmachen von Gemüse und Früchten. In ihrer freien Zeit spielt sie in der Stadtmusik Burgdorf Querflöte, steckt die Nase in ein spannendes Buch oder ist am kreativen Gestalten.

Dr. Matthias Meier

Dr. Matthias Meier ist Dozent für nachhaltige Lebensmittelwirtschaft auf Bachelor- und Masterstufe an der HAFL.
Zu seinem spezifischen Knowhow und Erfahrungen zählen Nachhaltigkeitsanalysen und -beurteilungen von Wertschöpfungsketten im Lebensmittelbereich und
von Ernährungssystemen, ökologischer Nachhaltigkeitsbewertung von Lebensmitteln, landwirtschaftlichen Betrieben und landwirtschaftlichen Produktionssystemen mittels Ökobilanzen.

Aline Gerber

Aline Gerber

Aline Gerber führt zusammen mit ihrem Partner Christoph Messerli den Hof am Stutz in Kaufdorf im Gürbetal. Die Hauptbetriebszweige des 12ha kleinen Hofes sind Legehennen/Eierproduktion und Mastpoulets/Fleischproduktion, wobei alles direkt vermarktet wird. Der bewusste Konsum wird immer wichtiger - und da wollen sie mit anpacken. Die Kunden sollen sich vor Ort selber ein Bild machen können, wie die Tiere gehalten werden und so wieder ein tieferes Bewusstsein und eine grössere Wertschätzung gegenüber den Nahrungsmitteln gewinnen können. Der direkte Kontakt mit den Kunden und Nachbarn ermöglicht es, auf deren Bedürfnisse und Anliegen einzugehen und zusammen einen passenden Weg zu gehen.

Moderator Jürg Vollmer

Der Bündner Jürg Vollmer (1962) ist als Chefredaktor des Landwirtschafts-Magazins «die grüne» bekannt für seine pointierten Kommentare. Vollmer berichtete 1982-1997 unter anderem für das Schweizer Fernsehen SRF aus der Ostschweiz und Graubünden. 1998-2008 arbeitete er für Nichtregierungs-Organisationen unter anderem in Äthiopien und in der Ukraine. 2009-2016 berichtete Vollmer für verschiedene Medien über Russland, Ukraine und Belarus – wofür er mit der Schweizerisch-Russischen Journalistenpreis ausgezeichnet wurde. Jürg Vollmer ist seit 2017 Chefredaktor von «die grüne». Das Fachmagazin für die Schweizer Landwirtschaft erscheint seit 1864 und gehört mit der «BauernZeitung» und der «Tierwelt» zum Verlag Schweizer Agrarmedien AG in Münchenbuchsee.

Anreise

Das Schlossgut befindet sich mitten im Zentrum von Münsingen. Vom Bahnhof Münsingen sind es etwa 5 Minuten zu Fuss über das Schloss-Areal. Der Schlossgut Parkplatz, bei welchem genügend Parkplätze zur Verfügung stehen, liegt gleich unterhalb des Areals.

Adresse:
Schlossgut Münsingen
Schlossstrasse 8
3110 Münsingen

Ab Bahnhof Bern oder Thun mit der S1 oder mit dem RegioExpress. 

Die Parkplätze sind kostenpflichtig und limitiert. Eine Tageskarte kostet CHF 5.-
Bitte lösen Sie das Ticket am Automaten. Die Gemeinde kontrolliert regelmässig.

Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Karte

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.
Weitere Informationen zum Anlass werden Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt zugestellt.

Nachmeldungen sowie Abmeldungen bitte an kommunikation@bernerbauern.ch

Ansprechpersonen

Datenschutzhinweis

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.