Wann darf ein Wolf geschossen werden?

Im Gantrisch-Gebiet hat ein Wolf innert drei Wochen mehr als ein Dutzend Schafe gerissen. Der Unmut bei vielen Nutztierhaltern steigt und Stimmen werden laut, der Wolf soll nun endlich abgeschossen werden. Doch wann ist der Abschuss eines Wolfs eigentlich erlaubt? Das Jagdinspektorat Kanton Bern informiert.

Wann darf ein Wolf geschossen werden?
Wölfe sind in der Schweiz streng geschützt. Der Kanton kann eine Abschussbewilligung für Wölfe erteilen, jedoch nur, wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind. Unter welchen Voraussetzungen der Abschuss eines einzelnen Wolfes möglich ist, bestimmt das Bundesgesetz: Ein Abschuss ist dann möglich, wenn erheblicher Schaden angerichtet ist. Gemäss Gesetz liegt ein erheblicher Schaden aber erst vor, wenn innerhalb eines Monats mindestens 25 Nutztiere oder innerhalb von vier Monaten mindestens 35 Nutztiere getötet wurden. Dies gilt für Gebiete in denen bislang keine Risse durch Wölfe zu verzeichnen sind. Wurden in einer Gemeinde schon Nutztiere durch einen Wolf gerissen, gelten strengere Bedingungen. Hierzu sagt das Gesetz, dass Nutztierrisse für einen Abschuss nur dann zählen, wenn die Tiere mit intakten Herdenschutzmassnahmen geschützt waren.

Zum vollständigen Artikel
Ihre Ansprechpersonen
Peter Berger
Herdenschutzberater
031 636 83 14
LANAT Amt für Landwirtschaft und Natur: Jagdinspektorat

Schwand
3110 Münsingen
031 636 14 30