Einkauf in berufliche Altersvorsorge
Meldungen für die Anpassung des Versicherten Einkommens für die Altersvorsorge und Formulare für die Berechnung des Einkaufs in die Altersvorsorge (Agrisano Prevos) sind bis spätestens Ende Novermber einzusenden.
Selbständige Landwirte und ihre mitarbeitenden Familienmitglieder mit einem AHV-pflichtigen Einkommen, können sich im Rahmen der freiwilligen beruflichen Vorsorge (Säule 2b) der Risiko- und Altersvorsorge bei der Agrisano Prevos anschliessen. Anfang Oktober haben alle, die bei der Agrisano Prevos in der Altersvorsorge versichert sind, Formulare zur Deklaration des versicherten Einkommens und zur Einkaufsberechnung erhalten.

Das versicherte Einkommen für die Altersvorsorge bildet die Grundlage zur Berechnung des ordentlichen Sparbeitrags und des Einkaufspotenzials. Es darf das effektiv erzielte AHV-pflichtige Einkommen im aktuellen Jahr nicht übersteigen. Allfällige Anpassungen des versicherten Einkommens können bis Ende November 2020 mit dem Formular der Agrisano Prevos gemeldet werden. Die versicherte Person erhält anschliessend einen Einzahlungsschein, mit dem sie dann, je nach Vorsorgeplan und Alter, 20 oder 25 Prozent ihres versicherten Einkommens als ordentlichen Sparbeitrag einzahlen kann. 

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, fehlende Beitragsjahre mittels eines Einkaufs nachzufinanzieren. Der Antrag zur Einkaufsberechnung muss, zusammen mit den erforderlichen Unterlagen, ebenfalls bis Ende November 2020 der Agrisano Prevos zugestellt werden. Der versicherten Person wird anschliessend das definitive Einkaufspotenzial mitgeteilt, und sie erhält einen Einzahlungsschein, mit dem sie die gewünschte Summe einzahlen kann.
Ihre Ansprechpersonen
Andreas Bürgi
Mitarbeiter Beratung und Agrisano Regionalstelle Bern
031 938 22 56