Mit Freiwilligen gegen Food Waste
Die Oekonomische Gemeinnützige Gesellschaft Bern (OGG) betreibt mit dem «Erntenetzwerk» ein Mitmach-Projekt gegen Food Waste in der Landwirtschaft. Das Erntenetzwerk kommt dann zum Einsatz, wenn Früchte oder Gemüse aufgrund von Qualitätskriterien vom Handel nicht akzeptiert werden, wenn Überproduktion anfällt oder wenn die Produkte aus einem anderen Grund nicht regulär geerntet werden können. Zum Ausbau des Netzwerks sucht die OGG zurzeit insbesondere ungenutzte Obstbäume.
Die freiwilligen Helferinnen und Helfer werden vom Erntenetzwerk organisiert. Für sie bedeutet der Einsatz ein Engagement gegen Food Waste, bei dem sie gleichzeitig viel Spannendes über die Landwirtschaft und den Lebensmittelhandel erfahren können. So entstehen wertvolle Verbindungen zwischen Produzierenden und Konsumierenden und es wird Verständnis für die Situation der Landwirtinnen und Landwirte geschaffen. Die geernteten Produkte werden von Projektpartnern des Erntenetzwerks haltbar gemacht oder an gemeinnützige Institutionen gespendet – so entsteht keine Konkurrenz zum regulären Frischwarenmarkt.

Das Erntenetzwerk sucht laufend neue Betriebe, die mitmachen. Auch eine einmalige Beteiligung ist möglich und die Anfrage für einen Einsatz kann kurzfristig erfolgen. Eine längerfristigere Planbarkeit braucht es hingegen für den Einsatz von Schulklassen, welche sich in Zukunft vermehrt im Erntenetzwerk engagieren können. Deshalb sucht die OGG aktuell Besitzerinnen und Besitzer von nicht genutzten Obstbäumen, welche ihre Bäume bereits jetzt zur Ernte in Aussicht stellen. Dies können zum Beispiel Hochstämmer sein, die zur kommerziellen Ernte nicht mehr rentabel sind oder deren Früchte optische Mängel aufweisen. Die Einsatzorte sollten von der Stadt Bern in maximal 30 bis 40 Minuten Anfahrt erreichbar sein. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an
Vera Geissbühler, Projektleiterin Erntenetzwerk
Telefon 031 560 76 58, vera.geissbuehler@ogg.ch
Ihre Ansprechpersonen
Anna Stalder
Mitarbeiterin Politik und Märkte
031 938 22 79