Zusätzliche finanzielle Mittel für Herdenschutzmassnahmen jetzt beantragen
Der Bund stellt zusätzliche finanzielle Mittel für Herdenschutzmassnahmen für die Alpsaison 2022 zur Verfügung. Dazu gehören etwa Hilfspersonal, Zaunmaterial, Vergrämungsmaterial oder das Futtergeld bei vorzeitiger Abalpung. Die Herdenschutzberatung des INFORAMA berät die Betriebe, koordiniert die Gesuche und stellt Herdenschutzhelfer/innen für temporäre Einsätze wie Zaunbauten zur Verfügung.
Weitere Informationen können dem Gesuche für die finanzielle Unterstützung entnommen werden.

Interessierte melden sich bei der Herdenschutzberatung des INFORAMA unter herdenschutz@be.ch.