Team SwissSkills Bern 2022 stellt sich vor...
Matthias Baumann
Welche Hobbies hast du?
Ich bin in der Feuerwehr Grünenberg, fahre Töff und Mähdrescher, bin gerne an, in und auf der Aare, Sport allgemein und ich betreibe Schiesssport.

Wieso hast du Landwirt/in gelernt?
Da mir der Beruf sehr viel zurück gibt und um später selber einen Betrieb zu führen.

Was gefällt dir an diesem Beruf besonders?
Die Arbeit in und mit der Natur. Sei es auf dem Feld mit den Pflanzen, oder im Stall mit den Tieren. Am Ende des Jahres zu sehen was alles erreicht und produziert wurde, ist immer in Highlight für mich.

Möchtest du später einen eigenen Betrieb führen? Wenn ja, wie soll dieser aussehen?
Ja, gerne würde ich die Arbeit meines Vaters auf dem Betrieb weiterführen. Zukunftsorientiert, vielleicht mit einigen Spezialkulturen oder einem anderen Betriebszweig. Auf jeden Fall möchte ich den Beruf und die Arbeit der Bevölkerung wieder näher bringen.

Wie sieht dein Leben in 5 Jahren aus? 
Die Welt etwas bereist zu haben, einmal im Ausland gearbeitet zu haben und Teilzeit oder bereits Vollzeit zu Hause auf dem Betrieb zu arbeiten.

  
Melanie Bieri
Welche Hobbies hast du?
Wenn ich nicht gerade draussen bin, nähe ich sehr gerne.

Wieso hast du Landwirt/in gelernt?
Mir macht es riesigen Spass mit Maschinen, Tieren und der Natur zu arbeiten. Alles das in einer abwechslungsreichen Kombination darf ich jetzt in meinem Alltag ausüben und das macht mich sehr glücklich.

Was gefällt dir an diesem Beruf besonders?
Ich schätze an diesem Beruf besonders die Flexibilität und Selbständigkeit.

Möchtest du später einen eigenen Betrieb führen? Wenn ja, wie soll dieser aussehen?
Wenn sich die Chance ergibt, dann ja. Sauber, ordentlich und aufgeräumt.

Wie sieht dein Leben in 5 Jahren aus?
Ich lasse es auf mich zukommen.


Marco Hadorn
Welche Hobbies hast du?
Schwingen, Turnverein, allg. Sport

Wieso hast du Landwirt/in gelernt?
Weil ich auf einem Landwirtschaftsbetrieb aufgewachsen bin und die Leidenschaft für diesen Beruf entdeckte.

Was gefällt dir an diesem Beruf besonders?
Das Zusammenspiel von Natur, Tier, Mensch und Technik.

Möchtest du später einen eigenen Betrieb führen? Wenn ja, wie soll dieser aussehen?
Ja, den elterlichen Betrieb übernehmen. Ein moderner zukunftsgerichteter Milchwirtschaftsbetrieb

Wie sieht dein Leben in 5 Jahren aus? 
Ähnlich wie heute. Einstieg in den Betrieb und von Tag zu Tag entdecken was das Leben bringt.


Stefan Hadorn
Welche Hobbies hast du?
Diverse sportliche Aktivitäten in den Bergen, Mithilfe auf dem elterlichen Betrieb, Zeit mit Familie und Freunden verbringen.

Wieso hast du Landwirt/in gelernt?
Ich habe den Beruf Landwirt gewählt, weil man viel draussen in der Natur ist, Arbeiten mit Tieren und Maschinen.

Was gefällt dir an diesem Beruf besonders?
Die Arbeiten mit den Tieren und Ackerbauarbeiten gefallen mir besonders.

Möchtest du später einen eigenen Betrieb führen? Wenn ja, wie soll dieser aussehen?
Zu Hause haben wir einen Landwirtschaftsbetrieb. Ob ich den übernehme, weiss ich noch nicht.



Daniel Hirschi
Welche Hobbies hast du?
In meiner Freizeit bin ich Mitglied bei der Landjugend Schallenberg, beim Turnverein Worben und bei den Berner Jungzüchtern. Im Winter gehe ich gerne auf die Skis, die Breiten und die Schmalen, sprich Ski alpin und Langlauf. Und im Sommer gehe ich gerne Wandern in unseren schönen Bergen und Natur. Auch der Kontakt mit Freunden ist mir enorm wichtig.  

Wieso hast du Landwirt/in gelernt?
Aufgewachsen bin ich auf einem Bauernhof. Mein Herz schlägt schon seit klein auf für die Landwirtschaft. Deshalb gestaltete sich die Berufswahl für mich ziemlich einfach.

Was gefällt dir an diesem Beruf besonders?
Mich fasziniert die grosse Vielfalt an diesem Beruf. Man hat mit Tieren, Pflanzen und Maschinen zu tun. Zudem kann man sich den Alltag selber einteilen. Hinzu kommt eine gewisse Freiheit, leider wird diese durch die unzähligen Gesetze und Initiativen immer mehr eingeschränkt. Trotzdem finde ich es immer noch den schönsten Beruf der Welt. Der Betrieb umfasst 25 ha LN und 12 ha Wald. Wir halten Milchkühe und Milchziegen. Mit der Milch der Kühe betreiben wir Kälbermast. Die Milch der Ziegen liefern wir an die Käserei. Die Flächen werden alle zur Grünfutterproduktion genutzt.

Möchtest du später einen eigenen Betrieb führen? Wenn ja, wie soll dieser aussehen?
Ich habe das Glück diesen Betrieb in absehbarer Zukunft zu übernehmen. Den Betrieb werde ich etwa in dem Rahmen weiterführen. Ich schliesse nicht aus auf meinem zukünftigen Betrieb Ackerbau auszuprobieren, da es mir in den Lehrjahren, welche ich zwei Jahre im Welschland und ein Jahr im Berner Seeland absolvierte den Ärmel reingenommen hat. Die Anbauanforderungen sind leider ein bisschen erschwert, das ist mir bewusst. Aber ganz nach dem Motto «Wer nicht wagt, der nicht gewinnt».

Wie sieht dein Leben in 5 Jahren aus? 
Meine Zukunftspläne beinhalten einen sechsmonatigen Auslandaufenthalt in Australien. Diesen werde ich Anfang Oktober dieses Jahres starten. Im Herbst 2023 möchte ich dann die Weiterbildung zum Agrotechniker HF beginnen.



Lukas Jufer
Welche Hobbies hast du?
Landjugend (Präsident LJ Oenztal), Buure, Ausgehen mit Freunden

Wieso hast du Landwirt/in gelernt? Was gefällt dir an diesem Beruf besonders?
Die Vielseitigkeit, die Abwechslung, das Zusammenarbeiten mit der Familie, Tiere, Maschinen und Natur

Möchtest du später einen eigenen Betrieb führen? Wenn ja, wie soll dieser aussehen?
Mein Ziel ist es in Zukunft den elterlichen Betrieb zu übernehmen. Falls nichts unvorhergsehens dazwischen kommt.

Wie sieht dein Leben in 5 Jahren aus? 
Ich kann nicht klar sagen wie mein Leben in 5 Jahren aussieht, weil in 5 Jahren kann sich so viel ändern. Der Traum wäre das ich in 5 Jahren selbstständig einen Landwirtschaftlichen Betrieb führen kann. 


Simon Mosimann
Welche Hobbies hast du?
Ich unternehme gerne etwas mit meinen Kollegen und bin sehr spontan. Ich gehe gerne an Viehschauen, Partys (Festivals, Traktor Pulling) da ich dort immer viele Leute treffe, die ich kenne.

Wieso hast du Landwirt/in gelernt?
Da ich auf einem Hof aufgewachsen bin hatte ich immer sehr grosse Freude an den Traktoren und an den Tieren. Ich wollte schon immer diesen Beruf lernen da es für mich alles bedeutet.

Was gefällt dir an diesem Beruf besonders?
Am besten gefallen mir die abwechslungsreichen Arbeiten. Es ist immer schön mit den Traktoren zu arbeiten sowohl mit den Tieren, im Beruf Landwirt steckt oft viel mehr als man denkt. So wird es nie langweilig.

Möchtest du später einen eigenen Betrieb führen? Wenn ja, wie soll dieser aussehen?
Ich werde später einmal den Elterlichen Heimbetrieb übernehmen was mein Ein und Alles ist. Ich möchte den Betrieb mindestens so erhalten wie bis jetzt, mit Milchvieh, Aufzuchtrinder, Ackerbau, Futterbau.  

Wie sieht dein Leben in 5 Jahren aus? 
Ich möchte mit viel gesammelter Erfahrung meinen Eltern unter die Armen greifen und zusammen den Betrieb noch bis zur Übernahme weiterführen. 


Jonas Peter
Welche Hobbies hast du?
In meiner Freizeit zieht es mich oft in die Berge, sei es im Sommer eine schöne Wandertour oder im Winter auf den Ski. Nach einem strengen Arbeitstag ist auch eine Abkühlung in der Aare etwas schönes. 

Wieso hast du Landwirt/in gelernt?
Landwirtschaft ist für mich eine Leidenschaft, seit Kindesalter. Wir führen zu Hause ein Milchwirtschafts- und Ackerbaubetrieb mit Schweinehaltung. Schon im Kindergarten zählte ich vor meiner Leiterin jeder Name unserer Kühen auf und für mich war früh klar, ich werde Landwirt.

Was gefällt dir an diesem Beruf besonders?
Heute mag ich es, selbständig zu Arbeiten und den vielfältigen Tätigkeiten nachzugehen. Auch das Arbeiten mit Tieren macht mir grosse Freude. 

Möchtest du später einen eigenen Betrieb führen? Wenn ja, wie soll dieser aussehen?
Ich ziehe in Betracht, einmal selbständig einen Hof zu haben und diesen hoffentlich über Generationen weiter zu führen.

Wie sieht dein Leben in 5 Jahren aus? 
In meiner Zukunft möchte ich Reisen gehen sowie weiterführende Ausbildungen tätigen.


Patrick Schär
Welche Hobbies hast du?
Das Hornussen gibt mir den nötigen Ausgleich zu den langen Arbeitstagen. Dort konnte ich auch schöne Erfolge feiern, mit der Mannschaft und auch in der Einzelwertung.

Wieso hast du Landwirt/in gelernt?
Ich habe mich für die Lehre als Landwirt entschieden da ich gerne draussen, in und mit der Natur arbeite. Es fasziniert mich z.B. etwas anzusäen, zu pflegen und am Schluss bei der Ernte zu sehen wie aus ein paar wenigen Samen etwas entsteht wovon sich die Bevölkerung oder unsere Tiere ernähren können. Auch die Arbeit mit den Tieren gefällt mir, ich finde es spannend. Am liebsten bin ich bei den Milchkühen.

Was gefällt dir an diesem Beruf besonders?
Zuhause führen wir keinen Betrieb, ich bin trotzdem mit der Landwirtschaft gross geworden. Bei meinem Onkel und später seinem Sohn (mein Cousin), habe ich an meinen freien Schultagen und in den Ferien gerne mitgeholfen. Von ihnen habe ich viel gelernt und auch meine Leidenschaft für die Landwirtschaft vermittelt bekommen.

Möchtest du später einen eigenen Betrieb führen? Wenn ja, wie soll dieser aussehen?
Mein Traum oder Ziel wäre es später einen eigenen Betrieb zu führen. Mein Wunsch wäre ein Milchviehbetrieb im Vollerwerb. Wenn möglich mit etwas Ackerbau und eigener Aufzucht.

Wie sieht dein Leben in 5 Jahren aus? 
In 5 Jahren möchte ich dieses Ziel erreicht haben oder zumindest in die Wege geleitet haben.


 
Das Team SwissSkills Bern 2022 bedankt sich für die Unterstützung!
Hauptsponsoren
           


Supporter

         


Ausrüstungspartner