Energieeffizienz
Da Investitionen in die Energieeffizienz oft sinnvoll, aber in vielen Fällen finanziell nicht tragbar sind, sollen diese Beiträge helfen die Umrüstung dennoch umzusetzen.
Förderprogramm Wärmepumpenboiler
Milchviehbeitriebe brauchen viel Heisswasser für die Reinigung der Melkanlage, des Melkstandes und des Milchtanks. In 2/3 der Fälle erfolgt die Heisswasseraufbereitung mit einem Elektroboiler. Dies braucht sehr viel Energie. Bis zu 50% dieses Energieverbrauchs kann durch das Vorschalten eines Wärmepumpenboilers eingespart werden, weil das Wasser bereits auf 58°C vorgeheizt werden kann. Diese Massnahme wird vom neuen Förderprogramm «Wärmepumpenboiler» unterstützt. Neben Milchviehbetrieben wird auch bei Schweinemastbetrieben, Ziegenmilchbetrieben oder Betrieben mit lokaler Verarbeitung viel Heisswasser benötigt.

Für die Förderung sind folgende Hauptvoraussetzungen zu erfüllen:
 
  • Warmwasserverbrauch von 200 l pro Tag
  • Elektroboiler hat mind. ein Volumen von 200 l
  • Das Wasser wird momentan ohne weitere Energiequelle (Wärmerückgewinnung, Sonnenkollektoren/thermische Solaranlagen, Holz-Energie, usw.) geheizt. Kombination mit Photovoltaik-Anlagen sind erlaubt.
  • Gesuch vor Installation einreichen
Für einen Warmwasserverbrauch von 200 l pro Tag kostet die Investition für einen Wärmepumpenboiler etwa CHF 6’000, wovon ein Förderbeitrag zwischen CHF 1'000 und 1’200 abgezogen werden kann. Durch diese Installation können rund 2820 kWh Strom pro Jahr gespart werden. Dies entspricht etwa 560 CHF und die Investitionen sind somit nach 7 bis 8 Jahren amortisiert.

Das Förderprogramm Wärmepumpenboiler hat im November 2021 gestartet und dauert voraussichtlich bis zum Herbst 2024.

Weitere Informationen zum Förderprogramm Wärmepumpenboiler finden Sie auf der Webseite von AgroCleanTech.

Förderprogramm Ferkelnester: Folgeprogramm
Das auslaufende Förderprogramm wird Ende 2021 abgeschlossen. Die Fördermittel konnten komplett ausgeschöpft werden. Einige Gesuche befinden sich noch auf einer Warteliste. Zum laufenden Programm müssen die vollständigen Abschlussunterlagen inkl. Rechnung bis Ende 2021 bei AgroCleanTech eingetroffen sein.
Ab Januar 2022 startet ein Folgeprogramm, welches in einem kleineren Umfang durchgeführt wird. Das Programm läuft solange Mittel verfügbar sind oder bis maximal Ende 2024.

Förderbeiträge werden für den Ersatz von bestehenden elektrisch beheizten Ferkelnester und Jagerkisten ausgerichtet und der Förderbeitrag beträgt ca. 15% der Kosten. Für die Ausstattung der Ferkelnester und Jagerkisten mit einem speziell isolierenden Vorhang kann eine zusätzliche Förderung beantragt werden.

Im Merkblatt sind die wichtigsten Informationen zusammengefasst. Weitere Angaben finden Sie auch auf der Webseite von AgroCleanTech.  
Ihre Ansprechpersonen
Anna Stalder
Mitarbeiterin Politik und Märkte
031 938 22 79