Neues Fokusmagazin Tierhaltung

Das neu erschienene Fokusmagazin «So leben die Nutztiere in der Schweiz» vom Januar 2022 des SBV zeigt auf, wie die einheimischen Nutztiere leben. Dazu gehört die Entwicklung der Nutztierbestände, die Veränderungen im Tierschutz und die heutigen Haltungsbedingungen bei den verschiedenen Tierarten. Ein Kapitel widmet sich dem Vergleich mit dem Ausland. Das Magazin steht auf der Webseite in digitaler Form zur Verfügung und kann in gedruckter Form beim SBV bestellt werden.

Flyer MTI - "So sind die Tierhaltungsbetriebe und die Landwirtschaft generell davon"
Download

Kurz-Argumentarium - A5 Flyer
Download

Argumentarium (online)
hier klicken

Fahnen MTI
Unsere Mitglieder können die Fahnen an folgenden Standorten beziehen.

Merkblatt zum Verhalten bei Stallbesetzungen
Download

Empfehlung Plakatierung
Download

Anlässe MTI Regionen 
Download

Das Berner Komitee «Nein zur Massentierhaltungsinitiative» setzt sich vehement zur Bekämpfung der unnötigen Massentierhaltungsinitiative ein. Von Massentierhaltung kann hierzulande nicht die Rede sein. Die Schweizer Tierhaltung ist dank umfassenden gesetzlichen Vorgaben, festgelegten Höchsttierbeständen, tierspezifischen Gesundheits‐ und Tierprogrammen weltweit führend. Was die Massentierhaltungsinitiative fordert ist bereits heute für unsere Konsumentinnen und Konsumenten in den Läden erhältlich.
 
Das Berner Kern-Komitee zählt auf Solidarität innerhalb der Landwirtschaft und brauchen in der in der Aufklärungs- und Abstimmungskampagne gegen die Massentierhaltungsinitiative wieder ein gemeinsames und grosses Engagement unserer Mitglieder und der landwirtschaftsnahen Organisationen und Unternehmen im Kanton Bern.


Berner Kern Komitee:


* Stefan Schumacher, Präsident Berner Fleckviehzucht Verband
* Jürg Bärtschi, Vorstand Schweizer Geflügelproduzenten
Barbara Lüthi‐Kohler, Vize‐Präsidentin Verband Bernischer Landfrauenvereine
* Franz Guillebeau, Präsident Suisseporcs Sektion Mittelland‐West
* Katja Riem, Winzerin EFZ, Grossrätin Kt. Bern
* Werner Salzmann, Ständerat Kt. BE, Präsident Verband Schweizer Gemüseproduzenten, Präsident Schweizer Ver‐
band für Landtechnik
Michelle Wyss, Vize‐Präsidentin Berner Jungzüchter
* Maël Matile, Vorstand EIBAG, Eierproduzenten Bern und Umgebung
* Hans Jörg Rüegsegger, Präsident Berner Bauern Verband  

*Mitglieder CO‐Präsidium Berner Kern‐Komitee Nein zur Massentierhaltungsinitiative
 
Erweitertes Berner Komitee mit Fachspezialisten:

Bernhard Fuchs, Regionalpräsident Berner Oberland

Fabian Schenk, Oberaargauischer Bauern Verein    

Daniel Weber, Regionalpräsident Seeland, Stv. Ronny Köhli

Heinz Kämpfer, Vize-Präsident BEBV, Regionalpräsident Emmental

Markus Lüscher, Regionalpräsident Berner Mittelland

Tessa Grossniklaus, Regionalpräsidentin Berner Jura

Adrian Bieri, Bio Bauer

Beat Bösiger, GVBF

Ernst Wandfluh, FK Tierproduktion

Hans Schüpbach, Bio Bauer

Nicole Mühlestein, Bio Bäuerin

Rahel Thévoz, VSF

Ruedi Fischer, FK Pflanzenproduktion

Simon Hertig, FK Tierproduktion

Daniel Würgler, Gallo Suisse

Raphael Zwahlen, Gallo Suisse

Unterstützende Unternehmen:
EIBAG Berner Eierproduzenten und Umgebung
GG Brunner


Private Unterstützende:
Haslebacher Urs
Aebi Andreas
Knutti Thomas
Augstburger Ueli
Sonderegger Robert
Riem Bernhard
Herren-Brauen Anita
Hebeisen-Christen Annegret
Iseli  Markus
Aebischer Verena
Freudiger Patrick
Roggli André
Gafner Andreas



 
Unnötige Massentierhaltungsinitiative
 
Massnahmen auf kantonaler Ebene
  • Gründung eines kantonalen Komitees
  • Zur Verfügung stellen von Fahnen & Plakaten zur Abstimmungskampagne 
  • Information und verteilen von Flyern zur Abstimmungskampagne an Anlässen und Versammlungen, in Hofläden, auf dem Markt…
  • Verteilaktionen von Flyer zur Abstimmungskampagne und einem Produkt in Bahnhöfen und an gut frequentierten Stellen wie Einkaufsläden
  • Aufklärung über Social Media Kanäle wie Facebook, Instagram und Twitter, teilen von Posts und Beiträgen anderer
  • Online Banner-Werbung
  • Verfassen von Leserbriefen als Reaktion auf erschienen Artikel
  • Testimonial-Inserate von Bauernfamilien, Konsumentinnen und Konsumenten, Betroffenen in den Lokalmedien
Argumente sowie Fragen und Antworten zur Massentierhaltungsinititiative finden Sie auf der Kampagnenwebseite massentierhaltungsinitiative-nein.ch

Weitere nützliche Informationen:
Initiative
Die Massentierhaltungsinitiative verlangt, dass die Nutztierhaltung zur «Wahrung der Würde der Tiere» mindestens die Bio-Suisse Anforderungen aus dem Jahr 2018 einhalten muss. 

Weitere Informationen zur Initiative
Danke, dass Sie sich gegen die unnötige und teure Massentierhaltungsinitiative engagieren möchten!

Zurzeit können Sie uns Geld spenden, um unsere Kampagne zu unterstützen.

CH04 0900 0000 1559 7219 4
Kontonummer 15-597219-4
BIC POFICHBEXXX

Postfinance

Begünstigter:
Berner Bauern Verband
Milchstrasse 9
3072 Ostermundigen

Vermerk: Massentierhaltungsinitiative

oder per QR-Code



Herzlichen Dank im Voraus!
Teilen Sie die Videos auf Ihren Social Media Kanälen: => Video mit Youtube öffnen => Teilen => Ihren Social Media Kanal auswählen

Video: So halten wir unsere Hühner

Video: So halten wir unsere Schweine

Video: So halten wir unsere Kühe

Video: Erklärvideo MTI
Bei Fragen im Zusammenhang mit der Massentierhaltungsinitiative oder unserem Engagement dagegen wenden Sie sich bitte an kommunikation@bernerbauern.ch.
 

Berner Bauern Verband

Komitee Nein zur unnötigen Tierhaltungsinitiative

Telefon: 031 938 22 00

E-Mail: kommunikation@bernerbauern.ch