Rehkitzrettung
Rehkitzrettung

Mit Vorliebe suchen im Mai und Juni tragende Rehgeissen hohes Gras auf, um ihre Jungen darin zur Welt zu bringen. Es geschieht jeden Frühling immer wieder, dass frisch gesetzte Rehkitze im Heugras vermäht werden. Die Landwirte haben grosses Interesse daran, dass beim Bewirtschaften der Flächen keine Tiere unnötig getötet werden. Leider fehlt in den hektischen Erntephasen sehr oft die nötige Zeit, eine zeit- und fachgerechte Rehkitzrettung zu planen und durchzuführen.

Die Berner Landwirte unternehmen grundsätzlich alles, um Rehkitze vor dem Mähtod zu schützen. Im Falle einer Verletzung oder Tötung eines Wildtieres weisen wir gerne darauf hin, dass eine Meldepflicht an den zuständigen Wildhüter besteht.  

Wer bietet den Landwirten die Hilfe an:

  • die Jäger helfen Ihnen gerne bei der Rettung von Jungwild
  • Kontaktieren Sie die Jäger/innen in Ihrer Region rechtzeitig (Vorabend)
  • Teilen Sie mit, wann und wo gemäht werden soll
  • Sie werden Ihnen helfen und/oder für einsatzwillige Helfer besorgt sein    

Für Fragen zum Thema stehen wir oder die Berner Jäger gerne zur Verfügung. Unter nachfolgendem Link erhalten sie via den Flyer Rehkitzrettung weitere Informationen.

Ihre Ansprechpersonen
 
Versicherungen
031 938 22 54
 
Zentrale Dienste
031 938 22 22