Bewirtschaftungsänderungen melden
Bewirtschaftungsänderungen melden

Manchmal muss man als Landwirt, aus welchen Gründen auch immer, von der geplanten Bewirtschaftung abweichen (Extenso, Fruchtfolge, Massnahmen Berner Pflanzenschutzprojekt,…). Vergessen Sie nicht, diese Meldungen vor der Änderung der Bewirtschaftung zu machen.

Meldung von Korrekturen Berner Pflanzenschutzprojekt

Das Berner Pflanzenschutzprojekt hat zum Ziel, den Pflanzenschutzmitteleinsatz zu senken. Dazu gibt es mehrere Massnahmen. Eine davon ist ein einmaliger Fungizid- oder Insektizideinsatz (Massnahme 7 Reduzierter Fungizid- und Insektizideinsatz). Den Landwirten wird empfohlen, grundsätzlich Extenso anzumelden. Falls eine Pflanzenschutzintervention nötig ist, kann Extenso auf die Massnahme Reduzierter Fungizid-/Insektizideinsatz umgemeldet werden. Diese Massnahme kann dann auch abgemeldet werden, falls wieder gespritzt werden muss. Eine Abmeldung von Extenso zu Konventionell ist auch möglich. Das Abmeldeformular ist im GELAN unter der Rubrik „Auswertungen“ hinterlegt und kann per Mail oder Post der Fachstelle Pflanzenschutz zugestellt werden. Auch bei anderen Massnahmen kann eine Korrektur nötig sein. Grundsätzlich ist es immer möglich, von einer Massnahme mit höheren Ansprüchen auf eine „niedrigere“ Massnahme zu wechseln:

  • Extenso -> Reduzierter Fungizid- und Insektizideinsatz -> Abmeldung Extenso sowie Reduzierter Fungizid-/Insektizideinsatz
  • Herbizidverzicht offene Ackerfläche -> Verzicht Totalherbizid -> Abmeldung beides

Bei den Massnahmen „Querstreifen am Feldrand“ und „Begrünung der Fahrspuren“ können die Mengen auch nach unten korrigiert werden, falls dies nötig wird. Ist der Trichogramma-Einsatz angemeldet, muss jedes Jahr auf der ganzen Maisfläche Trichogramma eingesetzt werden.

Nachmeldung Kulturen
Wird eine andere Kultur als geplant angebaut, ist eine Nachmeldung nötig. Auch dieses Formular ist im GELAN hinterlegt und wird der Abteilung für Direktzahlungen zugestellt. Beim Abmelden der neuen Ressourceneffizienzmassnahmen wird gleich vorgegangen. Siehe auch den Newsletter INFORAMA unter Links.

Bei Fragen zur Nachmeldung und zu den Formularen im GELAN können Ihnen die Erhebungsstellenleiter weiterhelfen.


Ihre Ansprechpersonen
 
Zentrale Dienste
031 938 22 22